Samstag, 29. September 2007

Nur noch schlafen

Eine Woche auf, die ersten Tage davon nie länger als sechs Stunden geschlafen, die letzten beiden Nächte deutlich weniger. Das heutige Stehrumchen für friends & family war schön, die Bilder geflickrt, mehr dazu, wenn ich wieder fit bin. Im Augenblick denke ich nur an SCHLAF, SCHLAF, SCHLAF, und vor allem klingelt morgen früh kein Wecker. Da es dann postwendend zum Frühschoppen auf die Wiesn geht und anschließend zum 60er-Spiel, wird der Blogbeitrag nicht vor morgen spätnachmittags kommen. Bin schon froh, wenn ich mein sonn- und feiertägliches „Petit Déjeuner Musical“ schaffe...

Kommentare:

Marc hat gesagt…

Der Goldhund möchte anmerken, daß er von Dir noch NIE ein Leckerlie bekommen hat. Du magst ja, so erwähnst DU immer wieder gerne, eigentlich keine Hunde. Haben wir inzwischen auch so akzeptiert!

Daß Du aber nun all Deine Anti-Hunde-Prinzipien über den Haufen wirfst und Leckerlies verteilst, nur weil es ein "Kunden-Hund" ist, und kein "Kumpel-Hund", scheint uns etwas bigott-käuflich... Baahhh...

hans hat gesagt…

Pfui Popa!
Das Du Dich so anbiedern mußt.

Dorin Popa hat gesagt…

Der Goldhund hat von mir schon Waffeln, Eis und andere Leckerlies bekommen bzw. mir abgebettelt, ganz zu schwiegen von den Gelegenheiten, wo mir Narziss de Leckerlies vom Tisch geklaut hat, um sie seiner Töle zu geben.

Aber für ein gutes Foto würde ich sogar Angela Merkel knutschen...

Marc hat gesagt…

Der Unterschied ist, daß Du dem Geoldhund "NIE freiwillig" was gegeben hättest bzw. hast, dem Kunden-Kampf-Hund aber sofort. Das ist es, was Hans mit "anbiedern" meint...