Mittwoch, 31. Oktober 2007

Pas des voyous à Munich?

Aufgrund eines Schlüsselproblems mußte gestern der Kasseninhalt ausnahmsweise nach Ladenschluß im Geschäft bleiben, und irgendwie hatten meine Aushilfe und ich versäumt, zu vereinbaren, wo er das Geld für mich deponiert. Aber bevor ich lang suchen mußte, fand ich am Telefon eine Notiz, wo er es versteckt hatte. Auf Französisch, damit es etwaige Einbrecher nicht entziffern konnten. Ob er da nicht doch etwas die Kriminellen unterschätzt?

1 Kommentar:

Éde Piaf hat gesagt…

zut alors! Wenn isch gewusst ättö, dass bei dir in Ladön beaucoup d'argent vörsteckt liegt, hätte isch nischt meine Sparschein knackön müssön.